Fachhochschule SWF: Schnupperstudium Agrarwirtschaft

+
Das Versuchsgut Merklingsen ist ein Kennzeichen für das praxisnahe Studium der Agrarwirtschaft in Soest: Demonstrationsbeispiele und Experimente begleiten Vorlesungen, Übungen und Seminare.

SOEST - „Studieren probieren“ heißt es am Freitag, 25. April, beim Soester Fachbereich Agrarwirtschaft. Interessierte lernen an diesem Tag nicht nur die Inhalte des Studiums der Agrarwirtschaft kennen. Sie werden auch über das Berufsbild des Agraringenieurs und dessen Chancen sowie das Studentenleben in Soest informiert.

Es werden spezielle Vorlesungen angeboten; daneben besteht die Möglichkeit, Labore sowie Lehrer und Studenten kennenzulernen. Neben den sachlichen Informationen legen die Initiatoren besonderen Wert auf die Vermittlung der familiären Atmosphäre im Fachbereich Agrarwirtschaft, heißt es in der Ankündigung. Daher beginnt das Schnupperstudium um 9 Uhr mit einem Begrüßungskaffee mit anschließenden Informationen über den Soester Agrar-Bachelor sowie Schnupper-Vorlesungen in den Fächern Tierfütterung, Tierzucht und Landtechnik.

Die Informationen zum Soester Agrar-Bachelor umfassen Themen wie Studienplan, Modulwahl, Praktikum, Aussichten im Beruf und Wohnen in Soest. Das Soester Studium bietet in drei Jahren, also sechs Semestern, eine fundierte und breit angelegte Ausbildung mit persönlichen und fachlichen Schwerpunkten, heißt es weiter. Aufbauend auf dem Bachelor bietet sich die Möglichkeit der Weiterqualifikation mit dem Soester Agrar-Master.

Um die Soester Campusatmosphäre zu erleben, führen Studenten der Fachschaft Agrarwirtschaft die Kleingruppen durch Gebäude, Hörsäle, Bibliothek und Labore. Nicht fehlen darf natürlich der obligatorische Besuch in der Mensa. Von 15 bis 17 Uhr gibt es die Möglichkeit das Versuchsgut Merklingsen kennenzulernen. Die berufliche Praxis stellen Fachleute aus verschiedenen Unternehmen vor, die auch Fragen zu Berufseinstieg, Anforderungen, Bezahlung und Firmenpraktikum beantworten.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare