Eine Nacht im Ziegenhotel

MÖHNESEE -  Ins Ziegenhotel des Wildwalds Vosswinkel ging es für fünf Jugendliche mit der mobilen Jugendarbeit Möhnesee. Lisa Schirmer von der Jugendarbeit begleitete die Jugendlichen bei der Übernachtungsaktion.

Mit Sack und Pack ging es für die Teilnehmer zunächst darum die Hütte zu beziehen. Danach ging es direkt zur Tierfütterung. Begonnen wurde diese bei den Wildschweinen, danach ging es weiter zur Nachjägerfütterung. Hier hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, Waschbären, Uhus und Maderhunde zu füttern. Mit einem Trecker ging es dann quer durch den „Urwald. Hier mussten die Teilnehmer etwas Härte zeigen, denn sie wurden von einem eher monsunartigen Regen überrascht.

An der Hütte wieder angekommen gab es erst einmal heißen Tee, um sich aufzuwärmen. Während der anschließenden Nachtwanderung wurde den Geräuschen der Umgebung gelauscht. Die Jugendlichen ließen diese auf sich wirken und überlegten, welches Tier welches Geräusch machen könnte.

Die Nacht verbrachten sie dann im Vosswinkler Ziegenhotel. Über den Köpfen der dort lebenden Ziegen richteteten sich die müden Waldbesucher in ihren Schlafsäcken ein. Am nächsten Tag ging es bereits wieder zurück an den Möhnesee.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare