Blick auf Kalorien: Mit Apps zur Bikini-Figur

+
Die perfekte Bikini-Figur: Um sie zu erreichen, nehmen viele vor der Bade-Saison die Qualen des Abnehmens in Kauf.

HAMM - Der Sommer kommt – wie in jedem Jahr – auch 2015 wieder sehr überraschend. Was aber auch mal wieder fast jedem fehlt, ist die perfekte Sommerfigur. Aber was ist die schnellste Lösung, seinen Körper zu formen, um im Sommer eine gute Figur zu machen? Ob das Abnehmen mit einer App funktioniert, hat yourzz-Reporterin Svenja Gemein getestet.

Die – auf dem Samsung Galaxy vorinstallierte – App S Health bietet neben einem Schrittzähler und einer Kalorienverbrauchsanzeige auch einen genauen Überblick über Ernährung, Trainingseinheiten wie Laufen und Radfahren sowie einen Pulsmesser.

Zu Beginn sind Angaben wie Geschlecht, Größe, aktuelles Gewicht und Aktivitätslevel erforderlich. Auf dieser Grundlage wird dann ein Kalorienbedarf errechnet, der tagtäglich abgedeckt werden sollte. Sind all diese Angaben gemacht, beginnt der eigentliche Arbeitsteil für den Nutzer. Dank einer sehr ausführlichen Liste aller Nahrungsmittel ist es möglich, seine Mahlzeiten haargenau anzugeben, bei Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snacks, und somit den Überblick zu behalten, wie weit der Kalorienbedarf schon gedeckt ist.

Der Schrittzähler und die Trainingsfunktion zählen kontinuierlich, wie viele Kalorien durch die Bewegung schon verbrannt wurden. Ein großer Nachteil der App ist allerdings, dass man sein Handy dauerhaft zur Hand beziehungsweise am Körper haben muss, damit der Schrittzähler alles erfasst und auch die Nahrungsaufnahme direkt eingetragen werden kann, damit die Übersicht nicht verfälscht wird, denn auch die Uhrzeit, zu der man die Mahlzeiten zu sich nimmt, wird gespeichert. Positiv betrachtet werden können hingegen das wirklich übersichtliche Menü, die Ausführlichkeit der Lebensmittelliste und die Möglichkeit, alle seine Angaben erneut zu betrachten, da sie gespeichert werden.

Wer kein Handy aus der Galaxy-Familie besitzt, der kann sich ähnliche Apps wie zum Beispiel MyFitness oder den Kalorienzähler von FatSecret aus dem Appstore laden, die den gleichen Zweck erfüllen. S Health ist für alle, die einen genauen Überblick über Kalorienaufnahme, -verbrauch und Trainingseinheiten haben wollen, eine gute App. Sie erfordert zwar einen hohen Zeitaufwand, damit der Überblick auch dem entspricht, was der Nutzer über den Tag getan und zu sich genommen hat. Lebensmittel müssen abgewogen werden, um die richtige Portion angeben zu können, das Handy muss nah am Körper getragen werden, damit der Schrittzähler funktionieren kann und auch die Trainingseinheiten können nur gemessen werden, wenn das Handy auch beim Sport nicht aus der Hand gelegt wird.

Dennoch oder gerade deswegen behält man über sämtliche Angaben den Überblick und kann einen Vergleich zwischen den Wochen ziehen. Abschließend lässt sich also feststellen, dass Abnehmen an sich nur durch den Gebrauch einer App nicht möglich ist und für die Sommerfigur trotzdem weiter geschwitzt und auf zu viel Süßkram verzichtet werden muss, zur Unterstützung aber durchaus mit einer App gearbeitet werden kann.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare