Bleibtreu lehnt Spielzeugwaffen ab

+

Berlin - Im Film ballert er gerne mal herum, doch privat ist Schauspieler Moritz Bleibtreu gegen Gewalt. Das hat auch Auswirkungen auf die Erziehung seines Sohnes.

Dem würde er nämlich niemals eine Spielzeugwaffe schenken. „Das wird vermieden, so lange es geht“, sagte der 41-Jährige der „B.Z.“ vom Donnerstag. Da sei er noch ein klassisches 68er-Kind, „das von seiner Mutter pazifistisch und gegen Gewalt erzogen wurde“.

Bleibtreu sagte, er sei ein sehr gläubiger Mensch, „wenn auch nicht im Sinne der christlichen Kirche“. Es passiere ihm aber ständig, dass er sich „vom großen Baumeister beobachtet oder geführt fühle. Ich habe also schon das Gefühl, dass ich oder dass wir nicht so ganz allein hier sind“. Bleibtreu spielt in Til Schweigers neuem Film „Schutzengel“ einen Kriegsinvaliden.

dapd

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare