Nach Handgreiflichkeiten auf Silvester-Party

Ehe-Aus bei den van der Vaarts

+
Angeblich ist es Aus: Silvie und Rafael van der Vaart sollen sich getrennt haben.

Hamburg - Rafael und Sylvie van der Vaart haben sich einem Medienbericht zufolge kurz nach dem Jahreswechsel getrennt. Zuvor soll es bei einem Streit auf einer Party zu Handgreiflichkeiten gekommen sein.

„Ich bin unendlich traurig, dass es mit uns nicht geklappt hat. Wir sind die Schuldigen. Allein Sylvie und ich haben es zu verantworten, dass unsere Ehe nicht funktioniert“, wird Rafael van der Vaart, der derzeit beim Hamburger SV kickt, in der „Bild“-Zeitung vom Mittwoch zitiert.

Seine Frau, Moderatorin Sylvie van der Vaart, erklärte gegenüber dem Blatt, dass sie sich auseinandergelebt hätten. „Es war ein schleichender Prozess, der einfach nicht aufzuhalten war“, sagte sie laut „Bild“. Ihr sechsjähriger Sohn Damian solle nicht unter der Trennung leiden. „Dafür werden wir uns einsetzen“, sagte Rafael van der Vaart den Angaben zufolge.

Offenbar hat es in der vermeintlich glücklichen Ehe schon seit Längerem gekriselt. Bei einer privaten Silvesterfeier in der Hamburger Wohnung des Paars soll Rafael van der Vaart dem "Bild"-Bericht zufolge im Streit die Hand ausgerutscht sein. Der Schlag traf Sylvie angeblich so hart, dass sie auf den Boden fiel. Der Fußballer bereut seinen Ausraster inzwischen. „Das war eine große Dummheit von mir. Ich bin ein Idiot. Es tut mir sehr leid. Das hätte niemals passieren dürfen", sagte er der "Bild". Sylvie hat ihm dem Blatt zufolge aber schon verziehen.

dapd

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare