Tolle Fortschritte

Schuldenkrise: IWF lobt Griechenland

+
Eine Frau lehntg an einem Laternenpfahl und hält eine griechische Flagge

Athen - Der Internationale Währungsfonds hat die Fortschritte Griechenlands bei der Bekämpfung der horrenden Staatsschulden gelobt. Zugleich mahnte der IWF aber auch weitere Reformen an.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Fortschritte Griechenlands beim Abbau seiner horrenden Staatsverschuldung gelobt. Zudem bescheinigte der IWF, der zusammen mit der EU Griechenland in den vergangenen Jahren einen 173 Milliarden Euro schweren Rettungskredit gewährte, Anstrengungen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der griechischen Wirtschaft.

In einem am Montag veröffentlichten Bericht wurden zugleich aber auch weitere Strukturreformen, eine effektivere Steuereintreibung und mehr Entlassungen im Öffentlichen Dienst angemahnt. Betont wurde aber ein im internationalen Vergleich außerordentlicher Erfolg bei der Reduzierung des Staatsdefizits, der allerdings auch durch „beispiellose Unterstützung“ der europäischen Partner Griechenlands ermöglicht worden sei.

AP

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare