In US-Talkshow verhöhnt

Scooter erklärt Jimmy Fallon, wie viel der Fisch kostete

+
Jimmy Fallon hatte sich in seiner Show über einen Hit von Scooter lustig gemacht.

Los Angeles - Nachdem er sich in seiner Talkshow über den Scooter-Song „How Much Is The Fish“ lustig machte, hatte US-Moderator Jimmy Fallon (41) noch ein paar Fragen. Der Frontmann der Band antwortete prompt.

Dank US-Talkshow-Moderator Jimmy Fallon kennt spätestens jetzt die ganze Welt Scooter. Er hatte sich in dieser Woche über "How much is the Fish?" lustig gemacht. „Dieser Song ist verrückt“, kommentierte der TV-Star unter anderem, während er tanzte mit Leuchtstäbchen bewaffnet zu den deutschen Technobeats tanzte und für Lachkrämpfe bei seinem Publikum sorgte. Dabei ist das Lied alles andere als neu, sondern ein Klassiker aus den späten 90ern.

„Wir sind in den USA sehr weit zurück, was Musik angeht", gab Fallon nach der Sendung in einer Videobotschaft an Scooter breit grinsend auf Facebook zu. "Wir kriegen das meiste erst 20 Jahre später mit". Er sei ein großer Fan. „Danke für die Musik.“ 

Dann legte er mit einigen Fragen zum Songtext nach: „Habt ihr den Fisch zum Essen gekauft oder für das Aquarium?", wollte er wissen. "Lebt der Fisch noch? Und wie teuer war denn nun der Fisch?“

Scooter-Frontmann H. P. Baxxter alias Hans Peter Geerdes antwortete umgehend mit einem eigenen Gruß-Video aus Ibiza. Darin ging er auch auf alle Fragen ein: "Wir haben den Fisch für das Aquarium in unserem Studio gekauft. Aber dort war es einfach zu laut für ihn. Jetzt lebt er auf einem Gnadenhof auf dem Land. Wir haben immer noch engen Kontakt und sind so etwas wie Brieffreunde geworden. Letztes Mal als wir geredet haben, schien er sehr beschäftigt zu sein. Er hat etwas von einem Hollywoodfilm 'Findet Dory' oder so erzählt. Und zu dem Preis: Er hat 3,80 gekostet."

In der „Bild“ sagte der 50-jährige Megaphon-Schwenker: „Ich bin ein großer Fan der Show." Falls er eine Einladung bekäme, würde er in der Show auftreten.

dpa/hn

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare