Doppelter Doppelsieg beim Lake-Run am Möhnesee

MÖHNESEE - Es war ein doppelter Doppel-Sieg im Möhne-Matsch: Andreas Beulertz und Franz Konietzky sowie die Schwestern Franziska und Maria Espeter haben das 15 Kilometer-Rennen bei der fünften Auflage des Möhneseer Lake Runs gewonnen. Auf der 20 Kilometer-Distanz gewannen Thomas Schertel und Sarah Drees.

Von Sebastian Moritz

Sie liefen zwar nicht die Strecke, die sich die Veranstalter überlegt hatten, doch am Abenteuer-Charakter des fünften Möhneseeer Lake Runs änderten das nur wenig. „Da war die Strecke falsch ausgeschildert, wir sind hier oben noch die Kinderrunde gelaufen, das waren am Ende rund 200 Meter zu viel“, schätzte der Soester Andreas Beulertz kurz nach seinem Wiederholungs-Sieg beim fünften Möhnesee-Lake Run.

Dass die Führungsgruppe im 15 Kilometer-Rennen die falsche Route wählte, nahm Veranstalter Ingo Schaffranka auf seine Kappe. „Da brauchen wir nicht drumherum reden, das war falsch ausgeschildert, im Endeffekt tut sich da aber nicht viel, die Platzierungen stimmen und die Zeiten sind ja bei einem solchen Lauf im Grunde eh nicht so wichtig“, sagte Schaffranka zum kurzzeitigen Chaos im Zielbereich.

Sieg mit Konietzky geteilt

Das Gefühl, dort auf dem Gelände der ehemaligen York-Kaserne in Echtrop als Erster über den Zielstrich zu laufen, war dem 15 Kilometer-Sieger Andreas Beulertz bestens bekannt. Nach seinem Sieg im Jahr 2012 und dem zweiten Platz über die 20 Kilometer-Strecke im vergangenen Jahr, teilte er sich den Sieg in diesem Jahr mit dem Wattenscheider Franz Konietzky.

„Wir haben uns super unterstützt, Andreas hat mir gezeigt, wie ich über die Hindernisse komme“, scherzte der gelernte Triathlet Konietzky nach seiner Lake Run-Premiere. „Wir wussten, wir sind eine Leistungsklasse und sind die ganze Zeit zusammen gelaufen, das war klasse“, so Beulertz.

Espeter-Schwestern bei den Damen vorne

Nach dem Doppelsieg bei den Herren, sorgten die Schwestern Franziska und Maria Espeter auch in der Damen-Wertung für einen Zweifach-Sieg. „Das ist eine anspruchsvolle, aber schöne Strecke. Mit der Möhne ist das wirklich perfekt“, lobte Maria Espeter.

Start-Ziel-Sieg über 20 Kilometer

Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann der Kölner Thomas Schertel das 20 Kilometer-Rennen. „Der Anfang ist ja noch ganz schön, aber die Schlussrunde hat es echt in sich“, sagte er sichtlich gezeichnet von dem Rennen, das die Veranstalter als „härtesten Lauf in NRW“ bezeichnen.

Dabei war es offenbar nicht jedem der 20 Kilometer-Läufer bewusst, dass die Strecke nach der ersten Runde durch den Zielkanal noch ein zweites Mal über den Zielstrich führte. So wollte manch einer schon seine Medaille entgegen nehmen, bevor er darauf hingewiesen wurde, dass es noch eine Abschluss-Runde über das ehemalige Kasernen-Gelände ging.

"Ich bin einfach nur mega fertig"

„Ich habe es mir zwar glaube ich ganz gut eingeteilt, aber ich bin jetzt einfach nur mega fertig“, meinte der Sieger Schertel. Mit einem euphorischen Jubel-Sprung, freute sich Sarah Drees über ihren ersten Platz in der 20 Kilometer-Wertung der Damen. „Das ist einfach super, letztes Jahr haben mir drei Sekunden zum Sieg gefehlt. Toll, dass es dieses Mal geklappt hat“, jubelte die Sportlerin aus Unna.

Dabei war sie noch als Zweite in die Abschlussrunde gestartet und hatte sich erst auf den letzten Metern an die Spitze gekämpft. „Diese drei Meter hohen Holzwände gehen gar nicht, das waren echt die anstrengendsten Hindernisse“, meinte Drees.

Langes Warten auf Platzierungen

Während die Sieger kurz nach dem Zieleinlauf von ihrer Platzierung wussten, mussten die anderen rund 2000 Läufer teilweise lange auf ihre Zeiten warten. So hatten die Veranstalter zumindest bis Sonntagmittag noch keine Ergebnisse veröffentlicht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare