Reparatur beendet - Zugstrecke zwischen Hagen und Hamm wieder frei

+
Der ICE im Tinnel bei Dortmund.

[UPDATE 18.34 UHR] Hamm/Schwerte - Die Streckensperrung zwischen Hagen und Hamm wurde aufgehoben. Ab sofort fahren der RE7 und der RE13 wieder ohne Umleitung über Dortmund.

Von 11 bis 18 Uhr war die Strecke gesperrt gewesen. Der ICE 857 steckte nach einer Notbremsung um 11 Uhr am Mittwochvormittag im Tunnel in Lichtendorf fest. Die dadurch beschädigten Oberleitungen mussten bis zum Abend repariert werden.

Rund 200 Reisende hatten mehrere Stunden in dem ICE Richtung Berlin festgesessen, bis eine Hilfslok den Zug zum Bahnhof nach Hagen bringen konnte.

Update 13.54 Uhr: Der ICE wurde aus dem Tunnel befreit und wird aktuell zum Bahnhof nach Hagen gebracht. Die Fahrgäste sitzen bereits seit 11 Uhr im Zug fest. Der Notstrom war mittlerweile erloschen, weil die Batterie leer ist. Weil die Oberleitung noch repartiert werden muss, wird die Sperrung vermutlich noch bis ca. 16 Uhr andauern.

Update 13.40 Uhr: Wie die Ruhrnachrichten berichten, gibt es neue Erkenntnisse, die die Notbremsung erklären. Ein Regionalexpress aus Krefeld, der in Richtung Rheine unterwegs war, habe demnach ein Metallteil verloren, welches auf den Schienen liegen blieb. Durch einen nachfahrenden Güterzug sei der Gegenstand womöglich hochgeschleudert worden und habe die Oberleitung zerstört. Bei der Fahrt des ICE wurde durch die defekte Oberleitung dann der Stromabnehmer des Triebwagens beschädigt, woraufhin die Notbremsung automatisch ausgelöst wurde. Laut Ruhrnachrichten gelte der ca. 100 Jahre alte Tunnel bei Brandfällen zudem als Sicherheitsrisiko.

Update 13.20 Uhr: Der Fahrer hatte gegen 11 Uhr einen metallischen Schlag wahrgenommen und den Zug daraufhin gestoppt. Vermutlich sei ein Stück der Oberleitung oder ein Strombügel auf das Fahrzeug gefallen. Der ICE, der von Bonn nach Berlin unterwegs war und indem sich rund 200 Fahrgäste befinden, müsse nun zunächst auf Schäden überprüft werden. Dazu werde man laut Pohlmann zunächst das Fahrzeug aus dem Tunnel ziehen und im Anschluss auch die Oberleitungen überprüfen. Die Sperrung soll bis mindestens 14 Uhr andauern.

Umleitungen, Verspätungen und Busnotverkehr

Die Züge der Linie RE 7 werden von Hagen Hbf mit Halt Dortmund Hbf nach Hamm (Westf) umgeleitet (beide Richtungen). Es kommt zu Verspätungen von ca. 20 Minuten. Die Halte Bönen, Unna, Holzwickede und Schwerte entfallen in beide Richtungen.

Zwischen Hamm und Bönen wurde ein Notverkehr mit Taxen eingerichtet. Zusätzlich zu dem Taxinotverkehr zwischen Hamm und Bönen fährt jetzt ein Bus der Firma Hammer Busreisen und zwei Kleinbusse der Firma Brama zwischen Hamm und Unna.

Fahrgäste in Richtung Schwerte können ab Hagen Hbf die RE 17 (immer um xx:13), ab Dortmund die RB 53 (immer um xx:53) oder mit dem Bus Linie 594 fahren (43 Min).

Reisende in Richtung Holzwickede und Unna haben ab Dortmund die Möglichkeit mit der RB 59 (Eurobahn) Richtung Soest. Das gilt auch für die entgegengesetzte Richtung.

Alle wichtigen Meldungen im Bahnverkehr hier:  

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare