SPD will Förderung für Klinik-Pflegekräfte aufstocken

+
Die SPD will zusätzliche Fördermittel für das Klinik-Pflegekräfte-Programm bereitstellen.

Düsseldorf - Die SPD will offenbar das geplante Förderprogramm für Klinik-Pflegekräfte verdoppeln.

"Neue Studien zeigen, dass das Sterberisiko im Krankenhaus von der Ausbildung und der Zahl der Pflegekräfte abhängig ist", sagte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Karl Lauterbach, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

Im Zuge der Krankenhausreform ist bislang ein Pflegestellenförderprogramm von 660 Millionen Euro für die Jahre 2016 bis 2018 vorgesehen.

"Die SPD-Bundestagsfraktion wird sich im laufenden Gesetzgebungsverfahren dafür einsetzen, dass der Betrag auf 1,32 Milliarden Euro aufgestockt wird", sagte Lauterbach. Der Gesundheitspolitiker bemängelte, in den vergangenen Jahren seien zu viele Ärzte und zu wenig Pflegekräfte eingestellt worden. - epd

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare