Verletzte Frau in Münster gibt der Polizei Rätsel auf

+
Symbolbild

Münster - Eine an Armen und Beinen schwer verletzte Frau gibt der Polizei in Münster Rätsel auf. Sie kauerte am Mittwochmorgen barfuß und ohne Mantel an einer Bushaltestelle, wie die Polizei mitteilte.

Passanten hatten Rettungskräfte und Ermittler auf die 36-Jährige aufmerksam gemacht. Sie wurde im Krankenhaus versorgt. Die aus Syrien stammende Frau spricht kein Deutsch und ist nicht ortskundig, wie die Polizei weiter berichtete.

Sie gab an, dass sie ausgeraubt worden sei. Auf dem Weg von Osnabrück nach Düsseldorf hatte sie verpasst, am Hauptbahnhof in Münster umzusteigen. Sie landete stattdessen am kleineren Bahnhof von Hiltrup, wo sie angegriffen worden sei. Jetzt fehle ihr ein Rucksack mit Kleidung.

Die Polizei in Münster hofft auf Zeugenhinweise, um über den genauen Hergang mehr zu erfahren. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare