Unwetterwarnung: In NRW sind Orkanböen bis 110 km/h möglich

+

[Update 17.40 Uhr] NRW - Es wird wieder stürmisch in Nordrhein-Westfalen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt noch bis 22 Uhr vor orkanartigen Böen mit bis zu 115 Kilometer pro Stunde.

Am Samstagnachmittag zieht ein schweres Sturmtief von Holland in Richtung NRW. Der Deutsche Wetterdienst hat deshalb eine Wetterwarnung herausgegeben. Gültig ist diese von 14 Uhr bis 22 Uhr. Dann sind laut DWD schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10), vereinzelt auch orkanartige Böen bis 115 km/h (Bft 11) möglich, die angesichts der belaubten Vegetation zu unwetterartigen Auswirkungen führen können. Dazu könnte es heftige Regenschauer geben.

Hier geht's zum Deutschen Wetterdienst 

Viele Veranstaltungen abgesagt

Die Veranstalter des Juicy Beats Festivals hatten sich am Samstagmorgen aufgrund der Unwetterwarnungen bereits für eine Absage des Festivals entschieden. Auch die größte Kirmes am Rhein in Düsseldorf hat ihren Betrieb am Samstag vorsorglich gestoppt. Das Kurparkfest in Hamm wurde am späten Samstagnachmittag abgesagt. In Köln fiel der Women's Run aus, in Paderborn blieb die Libori-Kirmes geschlossen.

Juicy Beats Festival in Dortmund

Alle wichtigen Meldungen im Bahnverkehr hier:  

Das empfiehlt der DWD:

In der Unwetterwarnung heißt es wörtlich: „Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand zum Beispiel von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!“

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare