Unser Dorf hat Zukunft: Silberplakette für Hirschberg, Bronze für Kirchwelver

+
Die Freude bei der Delegation aus Kirchwelver war riesig. Der kleine Ort holte die Bronze-Medaille.

Kreis Soest - Umwelt- und Landwirtschaftsminister Johannes Remmel spricht von der größten Bürgerbewegung im ländlichen Raum: Gemeinsam mit Johannes Frizen, Präsident der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, gab er in Bad Sassendorf-Ostinghausen die Sieger des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ bekannt. Strahlende Gesichter zeigten die Vertreter der Gold-Orte, die – in der Hoffnung auf einen großen Erfolg – teils mit starkem Aufgebot zum Landwirtschaftszentrum Haus Düsse gereist waren.

Ganz vorn landeten Achterhoek (Stadt Kevelaer, Kreis Kleve), Benroth (Gemeinde Nümbrecht), Oberbergischer Kreis), Hagedorn (Stadt Steinheim, Kreis Höxter), Hoetmar (Stadt Warendorf, Kreis Warendorf), Holzhausen (Gemeinde Burbach, Kreis Siegen-Wittgenstein) Loikum (Stadt Hamminkeln, Kreis Wesel) und Rupichteroth-Ort (Gemeinde Ruppichteroth, Rhein-Sieg-Kreis). Sie alle haben sich für den Bundeswettbewerb qualifiziert.

Im Kreis Soest sicherten sich die Hischberger (Stadt Warstein) die Silbermedaille. Bronze und einen Sonderpreis der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege gab’s für Kirchwelver.

Rönsahl (Stadt Kierspe) aus dem Märkischen Kreis konnte ebenfalls eine Silbermedaille gewinnen.

Insgesamt 853 Dörfer aus Nordrhein-Westfalen hatten sich beworben, 51 schließlich gewannen eine Plakette. Darüber hinaus würdigen nordrhein-westfälische Verbände und Landesstiftungen den Einsatz mit ihren Auszeichnungen für ökologische Beiträge, soziale und kulturelle Leistungen, unternehmerische Initiative, Inklusion und Migration sowie besondere gestalterische Details.

Siegerehrung  Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Haus Düsse

Das Engagement der Bürger und die Begeisterung, die sie zeigten, um ihren Ort nach vorn zu bringen, seien beeindruckend, sagte Minister Remmel, der zu Gast beim Düsser Bauernmarkt war.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare