Auf der B54 am Kreuz Münster-Nord

Acht Fahrzeuge krachen ineinander

Münster - Acht Fahrzeuge krachten am frühen Dienstagmorgen auf der Bundestraße 54 zwischen Nienberge und dem Verkehrskreuz Münster-Nord ineinander, nachdem eine Mercedes-Fahrerin einen Fehler beim Fahrstreifenwechsel machte.

Die Frau fuhr gegen 7.30 Uhr vom linken auf den rechten Fahrstreifen und übersah den nachfolgenden Citroen. Die Autos stießen zusammen. Eine 38-jährige VW-Fahrerin sah den, durch den Unfall entstandenen, Rückstau zu spät und schob einen wartenden Opel in einen Ford Transit. Hierbei wurde die 31-jährige Opel-Fahrerin leicht verletzt.

Eine 25-jährige BMW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig vor dem neu entstandenen Stau bremsen und krachte mit ihrem Mini in einen Toyota und schob diesen auf einen Opel. Die 55-jährige Corsa-Fahrerin und die BMW-Fahrerin wurden ebenfalls leicht verletzt. 

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Sperrung des rechten Fahrstreifens dauerte bis 9.45 Uhr an. Es entstand ein Rückstau in einer Länge von zehn Kilometern. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in einer Höhe von fast 40.000 Euro.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare