Geldautomat in Wermelskirchener Baumarkt gesprengt

+
Mit einem lauten Knall haben Unbekannte in Wermelskirchen einen Geldautomaten gesprengt.

Wermelskirchen - Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag einen Geldautomaten in einem Wermelskirchener Baumarkt gesprengt.

Wie viel sie erbeuteten, ist noch unklar, teilte die Polizei am Freitag mit. Ein Anwohner war gegen drei Uhr von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen worden und hatte die Beamten verständigt.

Vor dem Haupteingang des Baumarktes fanden die Polizisten eine Art Sichtschutz: Die Täter hatten Papiercontainer, Tische und Stühle so aufgestellt, dass sie ungestört die Tür zum Innenraum herausbrechen konnten. Der Schaden durch die Explosion hält sich laut Polizei in Grenzen.

Die Täter hätten offenbar genau gewusst, wie sie mit dem Sprengstoff umgehen mussten, sagte ein Sprecher. Ob die Unbekannten einen Fluchtwagen hatten oder zu Fuß entkamen, ist noch offen. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare