Tatverdächtiger nach Bluttat in Bocholt festgenommen

Bocholt - Gut eine Woche nach einer Bluttat in Bocholt hat die Polizei den 36-jährigen Tatverdächtigen gefasst. Er habe bei seiner Festnahme am Samstag in Bocholt keinen Widerstand geleistet, teilte die Polizei mit.

Der 36-Jährige soll Ende Juli seine zehn Jahre jüngere Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer erstochen haben. Die Staatsanwaltschaft geht von einer Beziehungstat aus. 

Der 36-Jährige wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der ihm den bereits bestehenden Haftbefehl wegen Totschlags verkündete. Der Tatverdächtige habe keine Angaben zum Tatvorwurf gemacht, berichtete die Polizei. Zeugenhinweise hatten die Fahnder auf seine Spur gebracht. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare