Tatorte in Grevenbroich und Marl

Tankstelle ausgeraubt und in Juweliergeschäft eingebrochen

+

Recklinghausen/Neuss - Einbruch in ein Juweliergeschäft, bewaffneter Überfall auf eine Tankstelle: In Grevenbroich und Marl hatte die Polizei in der Nacht von Donnerstag auf Freitag viel Arbeit. Wir fassen beide Fälle hier zusammen.

Offenbar drei Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag gegen 2.25 Uhr bei einem Juwelier in der Grevenbroicher Innenstadt (Rhein-Kreis Neuss) eingebrochen. 

Wie die Polizei mitteilte, hebelten die Einbrecher die Eingangstür auf und klauten Schmuck aus dem Schaufenster und den Auslagen.

Sofort eingeleitet Fahndung bleibt erfolglos

Anschließend flüchteten sie laut Zeugenaussagen mit einem silbernen Auto (vermutlich Mercedes oder BMW), das auf die Täter gewartet hatte.

Zuvor hatten Anwohner laute Geräusche bemerkt, die drei maskierten Personen entdeckt und die Beamten alarmiert. "Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet, an der sich auch Streifenwagenbesatzungen aus Neuss und Dormagen beteiligten. Die Suche nach den Tätern dauert an", teilte die Polizei Neuss am Freitagmorgen mit.

Zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. . 

Tageseinnahmen der Tankstelle erbeutet

In Marl im Kreis Recklinghausen überfielen zwei Männer mit einer Pistole eine Tankstelle. Nachdem sie die Tageseinnahmen am frühen Freitagmorgen erbeutet hatten, konnten sie zu Fuß fliehen, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand. - dpa/eB

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare