Sprengsicherer Bankautomat mit Traktor geraubt

+

Borken - Mit gesprengten Geldautomaten hat es die Polizei in NRW häufig zu tun. Doch diese Täter gingen mit PS-Kraft ans Werk. Mit einem Trecker rissen sie den Automaten aus der Wand und nahmen ihn komplett mit.

Die Bankfiliale hatte mit einem sprengsicheren Geldautomaten gegen dreiste Diebe aufgerüstet - die Täter mit PS-starker Technik leider aber auch: Einen zugstarken Trecker nutzte eine Diebesbande in Borken, um einen 700 Kilogramm schweren Automaten aus der Verankerung zu reißen und komplett zu stehlen. 

"Jetzt haben die Täter ihr Vorgehen angepasst", sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler gehen von einer organisierten Gruppe aus, die bei ihrer Tat Masken und auch Baseballschläger trug. Ein Zeuge wurde bedroht. "Schnell rein, schnell raus, schnell weg", beschrieb ein Sprecher der Polizei Borken das Vorgehen der Täter. Mit einem gestohlenen Trecker fuhren sie in der Nacht auf Montag rückwärts in den Eingangsbereich, zerstörten das Sicherheitsglas und zogen den Geldautomaten mit einem Schleppgurt auf die Straße. 

Die großen, mächtigen Reifen des Traktors müssen zunächst durchgedreht haben, wie schwarze Gummispuren auf dem Boden zeigen. Nachdem die Wandhalterung nachgab, wuchteten die vier Täter den schweren Automaten in einen Kastenwagen und flüchteten. Ein Zeuge, der auf dem Heimweg von einem Schützenfest war, hatte Krach gehört und war so aufmerksam auf das kriminelle Treiben geworden. Auf seinen Aufforderung, aufzuhören, regierten die Täter der Zeugenaussage zufolge mit einer drohenden Haltung. 

er Zeuge lief weg und alarmierte die Polizei. Den Trecker ließ die Bande mit laufendem Motor zurück. Die Fahndung blieb zunächst erfolglos, den Sachschaden am Gebäude schätzt die Polizei auf 50 000 Euro. Die "Bild"-Zeitung hatte online darüber berichtete, dass es sich beim gestohlenen Automaten um einen sprengsicheren Automaten handelte.

dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare