Sommerferien in NRW

34 größere Autobahn-Baustellen zum "Bettenwechsel" - Übersicht

+

NRW - Die Sommerferien in NRW steuern an diesem Wochenende auf ihre Halbzeit zu und damit vielerorts auch auf den traditionellen "Bettenwechsel". Grund genug, ein Update über die aktuellen Autobahn-Baustellen zu geben.

Urlauber, die die erste Ferienhälfte zur Erholung genutzt haben, kehren wnun ieder heim. Ein anderer Teil bricht nun auf in die Ferne. Damit der Verkehr möglichst ungehindert fließen kann, richtet der Landesbetrieb Straßen.NRW an den Wochenenden in der Ferienzeit grundsätzlich so wenige Tagesbaustellen - also Baustellen von kürzerer Dauer - wie möglich ein. Ein kompletter Verzicht auf Tagesbaustellen sei jedoch nicht möglich, heißt es. Maßnahmen, die der Verkehrssicherheit dienen, etwa Reparaturen an Schutzplanken, müssten zum Beispiel kurzfristig durchgeführt werden.

Urlauber, die ihre Route planen, sollten dennoch 34 größere Baustellen auf den Autobahnen berücksichtigen. Bei diesen Maßnahmen handelt es sich nicht um Tagesbaustellen, sondern um Brückensanierungen, den Neubau oder die Erneuerung einer Fahrbahn. Die Bauarbeiten erstrecken sich oft über Jahre und können nicht zu Verkehrsspitzenzeiten pausieren. Viele Arbeiten können außerdem nur bei möglichst trockenem Wetter erledigt werden. Sommerzeit ist darum auch Hauptbauzeit.

Autobahnbaustellen müssen aber nicht nur auf den Verkehr und das Wetter achten, sondern auch untereinander so abgestimmt sein, dass die jeweiligen Ausweichstrecken baustellenfrei sind. Dabei berücksichtigt das "Straßen.NRW-Baustellenmanagement" nicht nur die eigenen Baumaßnahmen, sondern auch die anderer Verkehrsträger. Unter dem Strich stehen den Baustellenmanagern von Straßen.NRW nur begrenzte Zeitfenster zur Verfügung.

Unverzichtbare Bauarbeiten

Unverzichtbare Bauarbeiten finden auch an den beiden kommenden Wochenenden statt:

Wegen Brückenbauarbeiten muss die A3 in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Anschlussstellen Leverkusen und Köln-Mülheim von Samstag (18. Juli) um 18 Uhr bis Sonntag (19. Juli) um 22 Uhr gesperrt werden. Der achtstreifige Ausbau dieses Teilstücks soll Anfang 2017 - rechtzeitig vor dem Baubeginn der neuen Rheinbrücke in Leverkusen - fertig sein. Die hierfür notwendigen Brückenarbeiten finden bewusst an diesem Wochenende statt, da zu den Sperrzeiten ein Lkw-Fahrverbot gilt und somit die Beeinträchtigungen auf den Umleitungsstrecken geringer sind.

Noch bis einschließlich 24. Juli ist die A40 in Fahrtrichtung Duisburg von der Anschlussstelle Bochum-Wattenscheid-West bis zum Autobahndreieck Essen-Ost gesperrt. Hier baut Straßen.NRW "Flüsterasphalt" ein. Um die Belastungen für den Verkehr möglichst gering zu halten, arbeitet Straßen.NRW im Schatten dieser Sperrung am Wochenende auch im Bereich der Anschlussstelle Bochum-Hamme an Stützwänden. Von Freitag (17. Juli) ab 21 Uhr bis Montag (20. Juli) um 5 Uhr wird der Verkehr deshalb in Fahrtrichtung Essen an der Anschlussstelle Bochum-Hamme von der A40 abgeleitet und über eine ausgeschilderte Umleitung zum Autobahndreieck Bochum-West geführt.

Am Wochenende finden auf der A40 zudem die bereits angekündigten weiteren Schweißarbeiten auf der Rheinbrücke Neuenkamp statt. Während der Arbeiten kann der Verkehr nur über eine Fahrspur fließen. Betroffen ist die Fahrtrichtung Venlo von Freitagabend (17. Juli) ab 22 Uhr bis Montagmorgen (20. Juli) um 5 Uhr. Straßen.NRW führt diese Maßnahmen bewusst in diesen Tagen durch, da die A40 nicht zu den klassischen Reiseautobahnen zählt. In Ferienzeiten verzeichnet sie sogar bis zu 20 Prozent weniger Verkehr.

Die größten Baustellen im Überblick:

A1: Kreuz Lotte/Osnabrück bis Ladbergen, Brückenarbeiten

A1: Remscheid bis Wermelskirchen, Ausbau

A1: Wuppertal-Langerfeld bis Wuppertal-Ronsdorf, Brückenarbeiten, Schutzeinrichtungen

A1: Burscheid bis Köln-Niehl, Brückenarbeiten und Fahrbahnverengung wegen Gewichtsbeschränkung

A1: Kreuz Köln-Nord bis Köln-Bocklemünd, Ausbau

A2: Dortmund-Nordost bis Kamen/Bergkamen, Deckenarbeiten

A3: Kreuz Ratingen bis Kreuz Hilden, Deckenarbeiten

A3: Opladen bis Köln-Mülheim, Fahrbahnverengung wegen Gewichtsbeschränkung, Ausbau

A3: Leverkusen bis Köln-Mülheim, Vollsperrung 18. Juli (18 Uhr) bis 19.7.15 (20 Uhr)

A4: Vetschau bis Kreuz Aachen, Deckenarbeiten (nur Fahrtrichtung Niederlande)

A4: Aachen-Zentrum bis Eschweiler-West, Ausbau (nur Fahrtrichtung Aachen)

A4: Weisweiler bis Düren, Neubau Anschlussstelle

A4: Elsdorf bis Kerpen, Umlegung der Verkehrsführung auf den neuen Streckenabschnitt der A4

A31: Heek bis Gescher/Coesfeld, Deckenarbeiten

A40: Anschlussstelle Bochum-Hamme, Vollsperrung in Fahrtrichtung Essen/Duisburg

A40: Duisburg-Homberg bis Duisburg-Häfen, Brückenarbeiten

A40: Dreieck Essen-Ost bis Essen-Frillendorf, Schallschutz in Fahrtrichtung Dortmund

A40: Gelsenkirchen-Süd bis Essen-Huttrop, Vollsperrung in Fahrtrichtung Duisburg

A42: Duisburg-Beeck bis Kreuz Duisburg-Nord, Brückeninstandsetzung und Fahrbahnverengung wegen Gewichtsbeschränkung

A43: Haltern bis Recklinghausen/Herten, Deckenarbeiten

A44: Aachen-Brand bis Broichweiden, Ausbau

A44: Kreuz Werl bis Soest, Deckenarbeiten

A44: Lichtenau bis Diemelstadt, Brückeninstandsetzung

A45: Kreuz Castrop-Rauxel-Ost bis Kreuz Dortmund-West, Deckenarbeiten, Schallschutz

A45: Westhofener Kreuz bis Kreuz Hagen, Brückeninstandsetzung

A45: Olpe bis Freudenberg, Brückeninstandsetzung

A46: Grevenbroich bis Kreuz Neuss-West, Schutzeinrichtungen, Schallschutz

A46: Sonnborner Kreuz bis Wuppertal-Elberfeld, Deckenarbeiten

A46: Kreuz Hagen bis Hagen-Hohenlimburg, Brückenarbeiten

A52: Kaarst-Nord bis Büderich, Brückenarbeiten

A57: Bovert bis Holzbüttgen, Ausbau

A57: Kreuz Neuss-Süd bis Dormagen, Brückenarbeiten (Behelfsbrücke)

A59: Kreuz Düsseldorf-Süd bis Düsseldorf-Benrath, Umbau (nur Fahrtrichtung Leverkusen)

A61: Nettetal bis Mackenstein, Schutzeinrichtungen

Lkw-Fahrverbot in der Ferienreisezeit:

Mit Blick auf den Reiseverkehr ist vom 1. Juli bis zum 31. August der Lkw-Verkehr in der Bundesrepublik Deutschland beschränkt. Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der Homepage des Bundesverkehrsministeriums. - WA

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare