843 Millionen Euro verbaut

Schneller, weiter: Neue Düsseldorfer U-Bahn startet am Wochenende

+
Das Schild "Freie Fahrt" halten in Düsseldorf in der U-Bahn-Station Schadowstraße Figuren des U-Bahn-Daxes in die Höhe. Die 3,4 Kilometer lange neue Wehrhahn-Linie startet am 21. Februar.

Düsseldorf - Das öffentliche Verkehrsnetz in Düsseldorf wird von Sonntag an deutlich ausgeweitet. Eine neue, 843 Millionen Euro teure U-Bahn-Linie geht in der Innenstadt in Betrieb.

Am Samstag können Besucher bei kostenlosen Pendelfahrten erstmals die sechs unterirdischen Stationen besichtigen. Die neue Trasse mache den öffentlichen Nahverkehr schneller und bewirke insgesamt eine Entspannung der Verkehrslage, sagte Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) am Dienstag. 

Er wies daraufhin, dass die Einwohnerzahlen in der Landeshauptstadt weiter steigen und damit auch die Fahrgastzahlen im Nahverkehr. Als das Millionenprojekt 1999 beschlossen wurde, hatte Düsseldorf 570.000 Einwohner, inzwischen sind es 630.000.

Die neue "Wehrhahn-Linie" verläuft in der Nähe von großen Einkaufsstraßen, Bürohäusern, Ministerien und Schulen. Im Zentrum kreuzt die Strecke an einem Umsteige-Bahnhof eine bereits bestehende U-Bahn-Linie. 

In den neuen Haltestellen sorgen Tageslicht-Schächte für angenehmes Licht. Künstler haben die einzelnen Stationen gestaltet. Der städtische Verkehrsbetrieb Rheinbahn hat angesichts der neuen Tunnelverbindung fast das gesamte Liniennetz mit Bus und Bahn neu gestaltet. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare