Schlag gegen albanische Einbrecherbande: Sechs Festnahmen im Märkischen Kreis

+
Symbolbild

Plettenberg - Der Polizei im Märkischen Kreis ist ein Schlag gegen eine albanische Einbrecherbande gelungen. Am Dienstag und in Plettenberg nahm sie insgesamt sechs Männer fest. Nach zwei weiteren Bandenmitgliedern wird weiterhin gefahndet.

Seit Anfang Dezember wurde nach Informationen der Polizei verdeckt gegen eine überörtlich agierende, albanische Einbrecherbande ermittelt. Sie hielt sich zeitweise in einem Asylbewerberheim an der Ohler Straße in Plettenberg auf. Die Beschuldigten waren eigentlich verschiedenen Unterbringungseinrichtungen im gesamten Bundesgebiet zugeteilt. Tatsächlich befanden sie sich aber zumeist bei Bekannten in anderen Einrichtungen, ohne dort gemeldet zu sein. 

Die Bande steht im Verdacht, alleine in den vergangenen beiden Monaten 21 Wohnungseinbrüche begangen zu haben. Nach Angaben der Polizei sei jedoch zu erwarten, dass die weiteren Ermittlungen und die Auswertung von Spuren zur Aufklärung weiterer Taten führen wird.

Am Dienstag und Mittwoch erfolgten dann die Zugriffe durch die Polizei, es kam zu insgesamt sechs Festnahmen. Nach zwei weiteren Bandenmitgliedern wird mit Haftbefehl gefahndet. - ots

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare