Nach dem Europa League-Spiel

Schalke-Fans werden wieder Opfer mutmaßlicher BVB-Anhänger

+
Wieder attackierten mutmaßliche BVB-Anhänger Schalke-Fans.

Wanne-Eickel - Zum zweiten Mal in dieser Woche sind mutmaßliche BVB-Anhänger durch Sachbeschädigungen aufgefallen. Nach der Attacke am Dortmunder Flughafen, gingen sie jetzt am Wanne-Eickeler Hauptbahnhof auf ein voll besetztes Auto los.

Der Vorfall ereignete sich in den späten Abendstunden des 18. Februar, Donnerstag.

Gegen 23.05 Uhr kehrten fünf junge Männer zu einem am Taxistand geparkten Ford Fiesta zurück. Zuvor hatten sie sich in einer Gaststätte am Wanner Markt das Europa League-Spiel von Schalke 04 gegen Donezk angesehen.

Bei ihrem Eintreffen am Bahnhof bemerkte die Gruppe an einem Bussteig einen Mann, der sie augenscheinlich beobachtete und dabei telefonierte.

Aus dem Nichts taucht 25-köpfige Gruppe auf

Beim Einsteigen ins Auto tauchten plötzlich rund 25 Personen auf, die den Wagen umstellten, die hintere Scheibe einschlugen und gegen die Türen traten.

Gleichzeitig wurden die Insassen, die den Eindruck hatten, man wolle sie aus dem Fahrzeug ziehen und verprügeln, als Schalke-Fans massiv mit Hassparolen beleidigt.

Sofort startete der Autofahrer den Wagen und fuhr direkt zur örtlichen Polizeiwache, um dort Anzeige zu erstatten. 

Eine umgehend eingeleitete Bereichsfahndung der Polizei blieb erfolglos. Die Beamten schätzten den Schaden an dem Pkw auf etwa 800 Euro.

Laut Zeugen waren es mutmaßliche BVB-Fans

Bei der 25-köpfigen Personengruppe soll es sich nach Angaben der Zeugen um Anhänger des BVB gehandelt haben. 

Die rund 25 bis 30 Jahre alten Aggressoren, die schwarze Jogginghosen und schwarze Baseballkappen trugen, waren mit schwarzen Sturmhauben maskiert. Eine Person trug Dortmunder Fankleidung.

Lesen Sie auch:

- Mutmaßliche BVB-Ultras greifen Schalke-Fans am Flughafen an

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare