Russland überstellt potentiellen Mörder einer 92-jährigen Detmolderin

+
Der tatverdächtige Osteuropäer soll im Oktober 2013 eine 92-Jährige getötet haben.

Detmold - 20 Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 92-jährigen Frau in Detmold hat Russland einen 30-jährigen Tatverdächtigen aus Osteuropa nach Deutschland überstellt.

Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft Detmold von Donnerstag hatten Zielfahnder des Bundeskriminalamtes den Verdächtigen im September 2014 in Russland aufgespürt.

Seitdem saß er dort in Untersuchungshaft. Die Detmolderin war am 4. Oktober 2013 in ihrer Wohnung getötet worden. Der Täter hatte Geld und Wertgegenstände geraubt. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare