Rechtsmittel nach Urteil gegen IS-Terrorhelfer angekündigt

Düsseldorf - Nach der Verurteilung von zwei Bonner Islamisten als Helfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) haben deren Anwälte angekündigt, das Urteil anzugreifen. Man werde Revision einlegen und vor den Bundesgerichtshof ziehen kündigten die Verteidiger an.

Eine 26-Jährige war am Mittwoch vom Düsseldorfer Oberlandesgericht zu drei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden. Sie soll dem Islamischen Staat mehr als 5000 Euro beschafft haben. Ein 23-jähriger Islamist erhielt ein Jahr und neun Monate Haft auf Bewährung. Ihm wurden zwei Geldsendungen zugerechnet. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare