Düsseldorfer Süden

Unbekannte legen Feuer an Großbordell - Explosion verhindert

Düsseldorf - Unbekannte haben auf dem Gelände eines Großbordells Feuer gelegt. Auf Videokameras sei zu sehen, wie zwei Männer über eine Mauer des Anwesens im Düsseldorfer Süden klettern, Benzin verschütten und einen Raucherpavillon anzünden.

Die Feuerwehr konnte eine Explosion verhindern: Der Raucherpavillon war mit Heizpilzen ausgestattet, die aus zwei Gasflaschen betrieben wurden. Die Feuerwehr kühlte die Flaschen, so dass sie nicht barsten. 

Auch ein Übergreifen der Flammen auf das unmittelbar angrenzende Hauptgebäude vermieden die Rettungskräfte. Das Feuer war am frühen Dienstagmorgen gelegt worden. Die Feuerwehr hatte am Mittwoch über einen Brand aus ungeklärter Ursache berichtet. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. 

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Zu etwaigen Hintergründe wie Rivalitäten im Rotlichtmilieu schwiegen die Ermittler. - dpa

Quelle: wa.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare