Wegen versuchter Vergewaltigung verurteilt

Parkinson-Kranker fiel über Wachkoma-Patientin her

+

Moers - Wegen versuchter Vergewaltigung einer Wachkoma-Patientin und einer schwer demenzkranken Frau muss ein Parkinson-Patient in die Psychiatrie.

Das Landgericht Kleve stufte den 68-Jährigen am Donnerstag als schuldunfähig ein und ordnete seine Unterbringung an.

"Sie können gar nichts dafür", sagte der Vorsitzende Richter zu dem Mann. Sein Verhalten sei in den Nebenwirkungen des Parkinson-Medikaments begründet.

Es steigere den Sexualtrieb und setze gleichzeitig die Impulskontrolle außer Kraft.

Medikamente abgelehnt

Weil der Mann es aber ablehnt, triebhemmende Medikamente einzunehmen, muss er nun in die Psychiatrie.

Er war auf frischer Tat bei einer Patientin ertappt worden, die er bereits teilweise entkleidet hatte.

Der Mann war, wie die Frauen, in Pflegeheimen in Kamp-Lintfort und Alpen am Niederrhein als Patient untergebracht.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare