Auf Kontrolleur eingetreten: Bundespolizei sucht unbekannten Mann

Wanne-Eickel/Bochum - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bundespolizei nach einem Mann, der Mitte Juni auf dem Bahnhof in Wanne-Eickel auf einen Mitarbeiter der Bahn eingetreten und dabei am Oberkörper sowie am Kopf verletzt hat.

Am 12. Juni wollte ein 35-jähriger Bahnmitarbeiter gegen 9.45 Uhr auf dem Wanne-Eickeler Bahnhof den Fahrausweis eines Fahrgastes in der S-Bahn 2 überprüfen.

Der Mann weigerte sich jedoch. Nachdem er die S-Bahn verlassen hatte griff er den Kontrolleur auf dem Bahnsteig an. Der Bahnmitarbeiter flüchtete in die S-Bahn, wurde aber von seinem Angreifer verfolgt. Im Zug trat der unbekannte Täter auf den Kontrolleur ein und verletzte ihn am Oberkörper und Kopf verletzt.

Erst als sich der Bahnmitarbeiter mit seinem Fahrkartenprüfgerät zur Wehr setzte, flüchtete der renitente Reisende. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief damals negativ.

Der Angreifer wurde allerdings durch die Videoüberwachung im Zug aufgezeichnet. Nun ordnete das Bochumer Amtsgericht die Öffentlichkeitsfahndung nach dem Unbekannten an.

Die Bundespolizei fragt nun. "Wer kennt die männliche Person auf dem veröffentlichten Lichtbild? Wer kann Hinweise zum Tatverdächtigen oder dessen Aufenthaltsort geben?"

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare