NRW-Polizisten schossen voriges Jahr 22 Mal auf Menschen

+
Symbolbild

Düsseldorf - Polizisten in Nordrhein-Westfalen haben im vergangenen Jahr 22 Mal ihre Schusswaffe gegen andere Menschen eingesetzt.

Dadurch kamen zwei Menschen ums Leben, sieben wurden verletzt, wie das Innenministerium am Freitag auf Anfrage mitteilte. In zwölf Fällen wurden die Schüsse gezielt abgegeben, weil der Polizist in Notwehr für sich selbst oder in Nothilfe für einen anderen handelte.

Die jeweils fällige Überprüfung durch eine Staatsanwaltschaft habe im vergangenen Jahr keinen Fall von unzulässigem Schusswaffengebrauch ergeben, berichtete ein Ministeriumssprecher. Neben den gezielt auf Menschen gerichteten Schüssen nahmen Polizisten dreimal Objekte wie Autos unter Beschuss und gaben siebenmal einen Warnschuss ab. -dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare