Nachwuchs und neue digitale Angebote in den Zoos in NRW

+

NRW - Löwen, Giraffen, Elefanten und Co. findet man hauptsächlich in freier Wildbahn in Afrika. Es gibt aber auch in den nordrhein-westfälischen Zoos und Tierparks eine große Artenvielfalt. Wir haben einen Überblick erstellt.

Weit oben im Ranking der beliebtesten Zoos in NRW steht die Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Während der täglichen Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr kann man mehrere hundert Tierarten aus drei verschiedenen Kontinenten bestaunen.  

Unter dem Motto "Mehr sehen. Mehr wissen. Mehr Erleben." startet der Zoo in die elfte Saison. Dort erwartet die Besucher eine besondere Führung via Smartphone-App. Denn mit dem virtuellen Guide bekommt man neben einer persönlichen Führung noch zusätzliche Informationen über die Pflanzen- und Tierwelt. Mit einem Eintrittspreis von 19,50 Euro für Erwachsene und 12,50 Euro für Kinder bis zwölf Jahre kann das Erlebnis beginnen. 

Hier geht es zur Internetseite der Zoom Erlebniswelt

Tiererlebnisse „hautnah“ sind das Markenzeichen des Allwetterzoos in Münster. Der „Robbenhaven“ und das Pferdemuseum sind mit verschiedenen Shows besondere Highlights. 

Ein junges Trampeltier in Münster.

Doch in diesem Jahr können sich die Besucher zusätzlich auf das "Geier-Restaurant" freuen. Dort werden Fragen rund um Geier und deren Artenschutz beantwortet. Außerdem kann sich der Park über Nachwuchs freuen. Drei Jungtiere der Bennett-Kängurus und ein Jungtier der Trampeltiere kann man nun im Allwetterzoo Münster sehen. Täglich um 9 Uhr öffnet der Park seine Pforten. Für 12,90 Euro für Erwachsene im Sommer und 6,90 Euro für Kinder bis 14 Jahren steht dem Besuch nichts mehr im Wege. 

Hier geht es zur Internetseite des Allwetterzoos Münster

Besondere Veranstaltungen kann man imDortmunder Zoo erleben. Jährlich werden dort Abendsparziergänge und Mitternachtsführungen angeboten. 

Ab 8 Euro für Erwachsene und 4,50 Euro für Kinder kann man den Park täglich ab 9 Uhr besuchen. 

Hier geht es zur Internetseite des Dortmunder Zoos

Der Zoo Duisburg ist ganzjährig ab 9 Uhr für Besucher geöffnet. In diesem Jahr können sich die Besucher auf eine neue Tigeranlage freuen, die am 30. März eröffnet wird. 

Zudem wird es ein neues Angebot aus der Tropenhalle Rio Negro geben. Besucher können im "Insektomobil" Spinnen und andere Krabbeltiere aus nächster Nähe sehen. Erwachsene erhalten für 16,90 Euro ein Ticket für den Park. Kinder bezahlen nur 9,90 Euro.

Hier geht es zur Internetseite des Duisburger Zoos

Schneeweißes Jungtier der Guereza-Affen

Auch der Zoo in Krefeld lockt in diesem Jahr mit Neuigkeiten. So werden in diesem Jahr die Gehege der Nashörner, Erdmännchen und die "Afrika Lodge" ausgebaut. Zuwachs gab es auch in diesem Zoo. Die Guereza-Affen bekamen ein schneeweißen Jungtier, dass sich jetzt den Besuchern zeigt. Ein besonderes Highlight ist das Zoocamp an verschiedenen Terminen im Sommer. Dort können Jung und Alt im Zoo übernachten. Der Park ist täglich ab 9 Uhr geöffnet. Erwachsene bezahlen 10,50 Euro für ein Tagesticket. Kinder nur 5,50 Euro.

Hier geht es zur Internetseite des Zoo Krefeld

Bekannt ist der Zoo Safaripark Stukenbrock für seine Freigehege der Löwen, durch die man mit dem eigenen Auto fahren kann. Zudem ist dieser Zoo die Heimat der einzigen Weißen Löwen in ganz Deutschland. 

Über Zuwachs können sich die Besucher ebenfalls freuen. Ein Giraffenkälbchen gehört nun zur Familie des Safariparks. Neu in 2016 ist ebenfalls das Fahrgeschäft Africa Swing. Der zwölf Meter hohe Wellenflieger bietet ein Abenteuer für die ganze Familie. Der Park hat vom 25. März bis zum 23. Oktober ab 10 Uhr geöffnet. Erwachsene bezahlen für ein Tagesticket 30 Euro. Kinder bis 14 Jahre nur 26 Euro.

Hier geht es zur Internetseite des Zoo Safaripark Stukenbrock

Auch der Kölner Zoo hat Nachwuchs bekommen. Kiano heißt das neue Gorillababy, das am 8. März zur Welt kam. 

Das ganze Jahr über werden Führungen angeboten, wie die Taschenlampenführung durch das Aquarium. Und auch in diesem Jahr gibt es das traditionelle Osterdorf Lampeshausen, indem sich Hühner, Hasen, Kaninchen und Meerschweinchen tummeln. Zudem werden an den Ostertagen Rätselspiele und Zoosafaris angeboten.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 19,50 Euro und für Kinder bis zwölf Jahren 9 Euro. Ganzjährig hat der Zoo von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Hier geht es zur Internetseite des Kölner Zoos

Auch der Zoo Wuppertal hat einiges für seine Besucher zu bieten. Denn am 30. April ist Tag des Wolfes, zudem es Fütterungen, Bastelaktionen und Informationen rund um den Wolf gibt. 

Zudem können sich Besucher über den zehnten Nachwuchs bei den Elefanten freuen. Das Weibchen Tuffi ist am 16. März zur Welt gekommen.

Erwachsene bezahlen für einen Besucher 14,50 Euro, Kinder nur 7 Euro. Der Park hat täglich von 8:30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Hier geht es zur Internetseite des Zoo Wuppertal

Wer natürlich keine lange Anreise für einen Zoo Besuch in Kauf nehmen möchte, kann sich auch im Hammer Tierpark vergnügen. Mit rund 550 Tieren bietet dieser insgesamt 80 Arten aus der ganzen Welt. 

Wer ein besonderes Erlebnis möchte, kann an einer Nachtführung teilnehmen. Während eines dreistündigen Rundgangs im Park kann man sehen, wie sich die Tiere bei Nacht verhalten. Für 7,50 Euro können Erwachsene den Park von 9 Uhr an betreten. Kinder bezahlen nur 4,50 Euro. 

Hier geht es zur Internetseite des Hammer Tierparks

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare