Mindestens eine Person verletzt

Nach schwerem Unfall ist A44 Richtung Dortmund wieder frei

+

Dortmund/Werl [Update 11.15 Uhr]- Nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen ist die Autobahn 44 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen Unna-Ost und dem Kreuz Dortmund-Unna gesperrt.  Der Verkehr staute sich zeitweise über 13 Kilometer zurück.

Gegen 6.25 Uhr war ein 53-jähriger Dortmunder auf dem mittleren Fahrstreifen der A 44 in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs. Im Bereich des Autobahnkreuzes Dortmund/Unna fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache auf den vor ihm fahrenden Lastwagen eines 64-jährigen Mannes aus Winterberg auf.

Durch den Aufprall geriet das Auto des Dortmunders in Brand. Dieser konnte sich jedoch selbstständig aus dem Fahrzeug retten. Die Feuerwehr musste es löschen.

Bei dem Unfall wurde der 53-Jährige glücklicherweise nur leicht verletzt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 5.000 Euro.

Die Fahrbahn musste an der Unfallstelle zeitweise komplett gesperrt werden. Dies führte zu einem Rückstau von mindestens 13 Kilometern Länge. Ab 7.35 Uhr war der linke Fahrstreifen befahrbar, ab 9.25 Uhr floss der Verkehr wieder komplett störungsfrei.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare