Nach Stimmzettel-Debakel: Kölner Wahlleiterin gibt Amt ab

+

Köln - Kölner Wahlchaos: Zigtausende Stimmzettel müssen neu gedruckt werden - die Wahl wird verschoben. Jetzt zieht die Chef-Organisatorin die Konsequenzen.

Lesen Sie auch:
OB-Wahl in Köln nach Stimmzettel-Panne nun am 18. Oktober

Nach dem Debakel mit ungültigen Stimmzetteln für die Oberbürgermeisterwahl in Köln hat Wahlleiterin Agnes Klein das Amt abgegeben. Entsprechende Medienberichte bestätigte sie am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. In der Sitzung des Hauptausschusses der Stadt am Freitagabend hatte Klein die Verantwortung dafür übernommen, dass die eigentlich für den 13. September geplante OB-Wahl wegen ungültiger Stimmzettel verschoben werden musste. Klein erklärte deswegen ihren Amtsverzicht. Die Wahl soll nun am 18. Oktober stattfinden. Neue Stimmzettel müssen gedruckt werden, weil das Layout der alten die unabhängigen Kandidaten benachteiligte.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare