Nach Brand in Weichenwerk wird in Witten wieder produziert

+
Vor zwei Monaten brannte es im bundesweit einzigen Weichenwerk der Bahn in Witten.

Witten - Zwei Monate nach dem Feuer im bundesweit einzigen Weichenwerk der Bahn in Witten läuft die Produktion wieder in allen Bereichen. Bis Ende 2016 müssen Mitarbeiter jedoch Einschränkungen in Kauf nehmen und können nicht die volle Menge an Weichen und Weichenteilen herstellen, sagte ein Bahnsprecher am Montag.

Erst dann werde der beim Feuer zerstörte Hallenteil durch einen Neubau ersetzt sein. Bis dahin weicht die Bahn auf eine bislang als Lager genutzte Halle für die Weichenmontage aus. Am 23. Juli war bei Schweißarbeiten am Dach ein Feuer ausgebrochen.

Der Brand hatte eine der wichtigsten Produktionshallen so zerstört, dass Teile abgerissen werden mussten. Die Bahn spricht von einem Schaden in zweistelliger Millionenhöhe. Nach dem Feuer mussten wochenlang Brandschäden am Gebäude beseitigt und Maschinen von Rußpartikeln und Löschwasserschäden befreit werden. Während der Aufräumarbeiten war nur in sehr kleinem Umfang produziert worden. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare