Informationen über Sikhs gesammelt

Mutmaßlicher Spion für Indien in Ostwestfalen festgenommen

+
Symbolbild

Karlsruhe - Ein mutmaßlicher Spion eines indischen Geheimdienstes ist den Fahndern in Ostwestfalen ins Netz gegangen. Wie die Bundesanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, arbeitet der 58-jährige Deutsche in einer zentralen Ausländerbehörde.

Er habe seinen Auftraggebern Informationen über oppositionelle und extremistische Angehörige der Religionsgruppe der Sikhs übermittelt. Dabei habe er auch seinen Zugang zu amtlichen deutschen Registern ausgenutzt. 

Dem Vernehmen nach wurde der Mann in Bielefeld festgenommen. Gegen ihn bestand bereits ein Haftbefehl. Am Donnerstag soll er in Karlsruhe dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt werden. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare