Etwa 30.000 Euro Schaden

Metalldiebe stehlen Kabel aus Autobahnbrücken

Wenden - Während auf der Sauerlandlinie oben der Verkehr rollte, haben Metalldiebe im Kreis Olpe unten aus zwei Autobahnbrücken mehrere Kilometer Elektrokabel gestohlen - im Wert von etwa 30.000 Euro. 

Am Dienstag stellten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei nach Polizeiinformationen bei einer turnusmäßigen Überprüfung fest, dass Metalldiebe einen großen Schaden an der A 45 im Kreis Olpe angerichtet haben. An der Talbrücke Gerlingen und an der Talbrücke Biggetal hatten die Täter jeweils das Schloss einer Stahltür aufgebrochen und waren so in die Hohlkästen mehrerer Brückenpfeiler eingedrungen.  

Hier rissen sie auf der gesamten Länge beider Brücken die zur Wartung installierten Elektrokabel heraus - insgesamt 4,5 Kilometer Kabel im Wert von etwa 30.000 Euro. Wann die Tat begangen wurde, ist unklar. Der mögliche Tatzeitraum erstreckt sich auf mehrere Monate.

Bereits im vergangenen Jahr waren nach Informationen von Straßen.NRW fünf Brücken im Bereich Drolshagen von Metalldieben heimgesucht worden. "Wir können nur an die Bevölkerung appellieren, ein Auge auf die Brücken zu werfen und die Polizei zu verständigen, wenn sie etwas Verdächtiges sehen", sagt Markus Miglietti von Straßen.NRW. 

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare