Karnevals-Auftakt in einer Woche

Jecken im Anmarsch: Köln putzt sich für Karnevalsbeginn heraus

+
Für Karnevals-Freunde beginnt am 11.11 die fünfte Jahreszeit.

Köln - In den rheinischen Hochburgen wirft die närrische Zeit ihre Schatten voraus. Köln will sich für den Auftakt der Karnevalszeit am 11.11. - also in der kommenden Woche - besonders herausputzen.

Der Heumarkt, Kölner Kristallisationspunkt närrischen Treibens an diesem Tag, werde in diesem Jahr "aufgeschmückt", kündigte Ralf Schlegelmilch von der verantwortlichen Willi Ostermann Gesellschaft am Donnerstag an.

Rot-weiße Luftballontrauben sollen Straßenlaternen aufhübschen. Und wenn endlich der Startschuss für die Session fällt, werde von der Bühne ein Glitterregen abgefeuert - so wie man das "vom Champions-League-Finale" kenne.

In das Sicherheitskonzept für die Traditionsveranstaltung sei einige Zeit geflossen, sagte Schlegelmilch. Ob Horror-Clown-Masken verboten werden, ließ er noch offen.

Die vorhandene Verbotsliste umfasst aber bereits Gläser, Flaschen, Stühle, Tische und Bollerwagen. Beim gemütlichen Teil treten kölsche Musik-Größen wie die Höhner und Brings auf.

In der Kölner Musiker-Szene hatte es zuletzt etwas Geraune um die prominente Veranstaltung gegeben, Thema war unter anderem, dass keine Gagen gezahlt werden.

Man habe mittlerweile aber Verständnis aufgebaut, sagte Markus Ritterbach, Präsident des Kölner Festkomitees. Die Künstler hätten gar nicht so genau gewusst, welche finanzielle Verantwortung die ehrenamtlichen Organisatoren tragen.

Am 11.11. werde es "große Harmonie" geben.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare