A1 war ab Kreuz Münster-Süd Richtung Bremen gesperrt

Beim Überholen aufgeschaukelt: Mann schwer verletzt

+

[Update 14.11 Uhr] Münster - Nach einem Unfall am Montagmorgen war die A1 in Richtung Bremen ab dem Kreuz Münster Süd über rund zwei Stunden komplett gesperrt. Ein Mann aus Oldenburg wurde schwer verletzt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 33.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei Münster überholte ein 59-Jähriger aus Oldenburg mit seinem Auto-Anhänger-Gespann gegen 8.25 Uhr einen Lkw und verlor dabei die Kontrolle.

"Beim Wechsel vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen schaukelte sich der Anhänger auf und kippte um. Der Audi prallte auf dem linken Fahrstreifen gegen einen Mercedes Vito. Hierbei wurde der 59-Jährige aus Oldenburg schwer verletzt", so die Polizei.

Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Es entstand laut Polizei Sachschaden in einer Höhe von insgesamt 33.000 Euro. 

Während der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn ab dem Kreuz Münster Süd in Richtung Bremen bis 10.20 Uhr teilweise komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von bis zu fünf Kilometern. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare