Kritik der Opposition

Kitas bekommen mehr Geld: "Tropfen auf den heißen Stein"

+
Kindertagesstätte

Düsseldorf - Die Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen bekommen ab August mehr Geld. Die Pauschalen für die betreuten Kinder steigen in den kommenden drei Kita-Jahren doppelt so stark wie bisher geplant.

Der Landtag hat mit den Stimmen von SPD und Grünen beschlossen, die jährliche Erhöhung der Pauschalen von 1,5 Prozent auf 3,0 Prozent anzuheben. 

Zusammen mit den Kommunen sorge das Land dafür, dass die Kitas entlastet und die Kostensteigerungen aufgefangen werden, sagte Familienministerin Christina Kampmann (SPD). 

Die Opposition nannte die Änderung völlig unzureichend. Damit werde der "Kita-Kollaps" nicht verhindert, kritisierte die CDU. 

Die FDP sprach von einem "Tropfen auf den heißen Stein". Das große Finanzierungsproblem werde mit einem vorübergehenden Plus nicht gelöst, sondern nur um drei Jahre vertagt. 

Rot-Grün will ein neues Kita-Gesetz mit einem reformiertem Finanzierungssystem vorlegen - allerdings erst in der nächsten Legislaturperiode, also nach der Landtagswahl im Mai 2017. 

Die Piraten nannten es "verantwortungslos", dass die Regierung bei einem so gravierenden Thema nicht schneller arbeite. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare