Kinder werfen Grableuchten um - mehrere Tausend Euro Schaden

+
Symbolbild

Lennestadt - Zwei sieben und zehn Jahre alte Jungen haben auf einem katholischen Friedhof im sauerländischen Lennestadt Dutzende Grableuchten beschädigt und einen erheblichen Schaden verursacht. 

Die Jungen aus dem Ort hätten am 22. Dezember an 115 Gräbern die Lampen umgeworfen, beschädigt oder komplett zerstört, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Jüngere habe ausgesagt, er sei von seinem Freund angestiftet worden. Der Schaden liege bei einigen Tausend Euro. Auch wenn die Kinder nicht strafrechtlich verfolgt werden könnten, müssten die Eltern für den Schaden aufkommen. Die Polizei war durch Zeugenaussagen auf die Spur der Kinder gekommen.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare