In Willingen und Brilon gesichtet

Im Video: Kleines Känguru hüpft munter durch das Sauerland

+
Symbolfoto

Olsberg - Im sauerländischen Brilon ist ein herrenloses Känguru unterwegs. Mehrere Anrufer haben es schon dem Ordnungsamt der Stadt gemeldet. Zuletzt wurde das Beuteltier am Donnerstagabend auf einem Feldweg gesehen.

Zuvor hatte ein Hobbyjäger es schon entdeckt und sogar ein Video von der überraschenden Begegnung gedreht. "Das war schon ein Erlebnis der besonderen Art", sagte er dem WDR.

Auch in Willingen soll das Tier, das bereits auf den wenig ausgefallenen Namen "Skippy" getauft wurde, gesichtet worden sein. "So wandert es eben weiter durch die Region", sagte eine Sprecherin der Polizei in Olsberg am Freitag. "Wir haben schon überlegt, ob es ein Sabbatjahr macht."

Unklar ist noch, wem das Känguru gehört. Die Tiere würden zwar auch im nahe gelegenen Medebach gehalten. "Da wurde aber durchgezählt, es sind alle da", sagte die Polizistin. Auch ein Zirkus gastiere zur Zeit nicht in der Gegend. - lnw

Das entlaufene Känguru ist gestern Abend in Bigge auf einem Feldweg gesehen worden. Die Polizisten der Briloner Wache sind sofort hin und haben es noch gesehen. Es ist aber in ein Waldstück zwischen Bigge und Gevelinghausen entwischt. Schon Mitte der Woche hat Hobbyjäger Christian Kemmling diese Aufnahmen in Brilon gemacht.

Posted by WDR Lokalzeit Südwestfalen on Freitag, 3. Juli 2015

 

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare