Känguru geht Kölner Feuerwehr ins Netz

Köln - Ein Känguru hat in Köln Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Mit mehreren Streifenwagen suchten Beamten am Mittwochmorgen nach dem Tier.

Es war am Abend zuvor ausgebüxt. Erfolgreich war schließlich die Feuerwehr: Fünf Einsatzkräfte fingen das Känguru unterstützt vom privaten Besitzer mit einem Netz in einem Garten ein. 

Es sei relativ aufwendig gewesen, das Känguru in eine Ecke zu treiben, um es zu fangen: "Es sprang ja über Strauch und Faun", sagte ein Feuerwehrsprecher. Das Beuteltier ist inzwischen wieder im Gehege seines Besitzers. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare