Auf Rucksäcke und größere Taschen soll verzichtet werden

Juicy Beats-Festival ist restlos ausverkauft

+
Deichkind ist in diesem Jahr Headliner beim Juicy Beats in Dortmund und wird am Freitagabend auf der Main Stage auftreten.

Dortmund - Am Freitag startet das Juicy Beats im Dortmunder Westfalenpark in ein restlos ausverkauftes Festivalwochenende. Zur 21. Ausgabe des Festivals für elektronische und alternative Pop-Musik werden insgesamt 50.000 Besucher erwartet.

Headliner sind Deichkind, Fritz Kalkbrenner, AnnenMayKantereit, Wanda, Genetikk, 257ers, Irie Révoltés, Feine Sahne Fischfilet, MoTrip und Tube & Berger. Insgesamt treten am Freitag und Samstag über 200 Bands und DJs aus der ganzen Welt auf über 20 Bühnen und Floors auf.

Auf Rucksäcke verzichten

Großstadtgeflüster sind am Samstag ab 21 Uhr auf der Konzerthaus Stage zu sehen.

Bei der Anreise bitten die Veranstalter darum längere Zeiten für die Einlasskontrollen einzuplanen. Zudem werden die Gäste gebeten auf Rucksäcke und größere Taschen zu verzichten und nur das Nötigste in kleinen, leicht zu kontrollierenden Stofftaschen mit sich zu führen. Um den Einlass zu beschleunigen wurde ein zusätzlicher Eingang in der Nähe des Haupteingangs eingerichtet.

Letzte Karten für das Nachtprogramm am Samstag gibt es noch an der Nachtpartykasse, die nach dem Bühnen-Programm ab 22 Uhr am Eingang Ruhrallee zum Preis von 17 Euro öffnet. Dann wird auf den vielen kleinen Bühnen und Floors im Park sowie bei der größten Silent Disco NRWs mit über 3.000 Kopfhörern noch bis vier Uhr morgens weiter gefeiert.

Sicherheitsvorkehrungen

Beim Juicy-Beats-Festival verstärken Polizei und Veranstalter am Wochenende die Sicherheitsvorkehrungen. Grund sind die Anschlägen in Bayern und Nizza. In Spitzenzeiten will der Veranstalter 250 Sicherheitskräfte aufbieten. An den Eingängen werden Besucher und vor allem Rucksäcke kontrolliert. 

Die Polizei verstärkt ebenfalls die Maßnahmen, verrät aber keine Einzelheiten. "Obwohl es keinerlei Hinweise für konkret geplante Straftaten für dieses Festival gibt, haben wir uns dafür entschieden, den Kräfteansatz für das Wochenende noch einmal zu erhöhen", sagte ein Polizeisprecher. 

dpa

Das Programm für Freitag

Das Programm für Samstag

Der Parkplan für Freitag

Der Parkplan für Samstag

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare