Herrenlose Tasche im ICE löst Polizeieinsatz aus

+
Symbolbild

Dortmund - Eine herrenlose Tasche hat am Samstag in einem ICE im Dortmunder Bahnhof einen Einsatz der Bundespolizei ausgelöst, an dem auch Einsatzkräfte des Entschärfungsdienstes der Bundespolizei aus Düsseldorf involviert waren.

Gegen 17.20 Uhr meldete eine Bahnmitarbeiterin der Bundespolizei eine herrenlose Tasche im ICE 628 von München nach Dortmund. Nachdem Einsatzkräfte das Zugpersonal befragt und die Tasche im Dortmunder Hauptbahnhof in Augenschein genommen hatten, wurde entschieden, den Zug in den Dortmunder Betriebsbahnhof zu fahren.

Dort durchleuchteten Entschärfer der Bundespolizei die Tasche und gaben kurz darauf Entwarnung. Außer Kleidungsstücken und Schreibutensilien wurden keine gefährlichen Gegenstände festgestellt. Neben der Dortmunder Berufsfeuerwehr waren auch mehrere Bahnmitarbeiter am Einsatzgeschehen beteiligt.

Gegen 19 Uhr wurden alle polizeilichen Maßnahmen wieder aufgehoben. Zu Beeinträchtigungen im Betriebsablauf des Dortmunder Hauptbahnhofs kam es nicht.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare