Mann ersticht Mutter und wird von Polizei überwältigt

[Update] Essen - Ein Streit bei einem Familientreffen ist in Essen blutig eskaliert: Ein 21-Jähriger soll seine Mutter mit zahlreichen Messerstichen getötet haben. Als er auf die Straße lief, griff eine Hundertschaft der Polizei zu.

Ein 21-Jähriger soll in Essen im Streit seine Mutter erstochen haben. Nachbarn hätten am Samstag von Schreien und einer lauten Auseinandersetzung berichtet und die Polizei gerufen, sagte ein Sprecher. Beamte einer Polizei-Hundertschaft rückten an und überwältigten den 21-Jährigen auf der Straße direkt vor dem Haus.

Ein Notarzt sei sehr schnell bei der 57-jährigen Frau gewesen. Sie war aber durch zahlreiche Stiche so schwer verletzt, dass sie noch am Tatort starb.

Mutter und Sohn stammten aus Mülheim an der Ruhr und seien in Essen bei Verwandten zu Besuch gewesen. Weshalb das Familientreffen derart eskalierte, war für die Ermittler zunächst unklar. Eine Mordkommission wertet nun die Spuren am Tatort aus. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare