In Oberhausen

Auf Fotos im Internet mit Waffen posiert: SEK durchsucht Wohnung

+
Symbolbild

Oberhausen - Weil ihre Bewohner im Internet mit Gewehren posierten, haben Spezialeinsatzkräfte der Polizei am Dienstag eine Wohnung in Oberhausen durchsucht. Sie konnten zwei Schusswaffen sicherstellen, teilte die Polizei mit.

Es bestehe der Verdacht, dass ihr Besitz gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen könnte, so ein Sprecher. Allerdings müssten die Gewehre noch genauer begutachtet werden. 

Bei der Durchsuchung der Wohnung im Stadtteil Sterkrade waren die beiden Verdächtigen, eine 55 Jahre alte Frau und ein 46 Jahre alter Mann, nicht da. Die Polizei sucht nun nach ihnen. Sie haben keinen Waffenschein. Hinweise des Landeskriminalamtes (LKA) NRW hatten die Fahnder in Essen erreicht.

"Die Sicherheitsbehörden nehmen solche Bilder sehr ernst", sagte ein Polizeisprecher. Warum die beiden die Bilder in einem Sozialen Netzwerk veröffentlichten, werde nun vom Staatsschutz ermittelt. 

Die Fotos hätten den Verdacht begründet, dass Straftaten begangen oder geplant worden seien. Es sei aber auch möglich, dass dahinter reine Prahlerei stecke. Verbindungen zum islamistischen Terror schloss die Polizei aus. Die Ermittlungen dauerten an. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare