Bus mit Flüchtlingen rutscht in Straßengraben: 43 Verletzte

+

[Update 15.10 Uhr] Selm - Großeinsatz für die Rettungskräfte in Selm: An der Netteberger Straße kippte am Donnerstagmorgen ein mit 81 Flüchtlingen besetzter Reisebus um. 43 Menschen wurden bei diesem Unfall leicht verletzt.

Laut Polizeibericht ereignete sich der Unfall gegen 6.40 Uhr. Der Doppeldecker-Bus war laut Polizeibericht auf der engen Straße auf den unbefestigten Seitenstreifen geraten, als ihm ein Auto entgegenkam. Das schwere Fahrzeug kippte um und blieb auf einem Feld auf der Seite liegen.

Der Bus war unterwegs zum Flughafen Münster-Osnabrück in Greven, wo die Flüchtlinge aus der Erstaufnahmestelle in Selm-Bork registriert werden sollten. Die Insassen und der Fahrer, ein 58-Jähriger aus Hagen, konnten den Bus aus eigener Kraft verlassen.

43 Personen erlitten leichtere Verletzungen. Sie wurden nach einer ersten Untersuchung vor Ort zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei leicht verletzte Unfallopfer blieben zur Beobachtung in der Klinik. Für den Rücktransport der Flüchtlinge nach Bork wurden Ersatzbusse bereitgestellt. Rettungsdienste aus dem Kreis Unna sowie den Nachbarkreisen Coesfeld und Recklingshausen sowie die Feuerwehr waren mit rund 150 Einsatzkräften vor Ort und kümmerten sich um die Verletzten.  Für die Erstversorgung wurden auf der Straße Zelte aufgebaut.

Die Netteberger Straße zwischen der Werner Straße und Selm war den gesamten Vormittag bis 14.30 Uhr in beiden Richtungen gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Der schwer beschädigte Bus wurde von einem Abschleppunternehmen aufgerichtet und abtransportiert.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare