Düsseldorf, Köln/Bonn und Dortmund betroffen

Eurowings-Flüge auch in NRW bestreikt

+
Der Eingang zu den Schaltern der Fluglinie Eurowings ist am Donnerstag auf dem Flughafen Köln/Bonn unbesetzt.

[Update 9.40 Uhr] Köln/Düsseldorf - Der Streik bei Eurowings trifft auch die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen. Doch das große Durcheinander bleibt aus. Offenbar sind die Reisenden gut vorbereitet.

Der 24-Stunden-Streik beim Lufthansa-Billigflieger Eurowings hat am Donnerstagmorgen offiziell begonnen. In Nordrhein-Westfalen sind besonders die beiden großen Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn betroffen, aber auch der Airport Dortmund. 

An beiden großen Rheinland-Flughäfen war die Lage am Morgen jedoch ruhig, wie die jeweiligen Sprecher berichteten. Offenbar seien die Passagiere rechtzeitig informiert worden und hätten sich auf den Streik eingestellt, sagten sie. 

Hier berichten wir aktuell über den Eurowings-Streik

In Düsseldorf sollen im Laufe des Tages etwa die Hälfte von rund 180 Eurowings-Flügen ausfallen, in Köln/Bonn sind normalerweise 120 Starts und Landungen geplant, fast alle fallen aus. 

Die Airline Germanwings hat für Dortmund nahezu alle im Flugplan vorgesehenen Flüge von und nach München sowie Palma de Mallorca gestrichen. "Nach aktuellem Stand werden heute neun von zehn geplanten Flugbewegungen am Dortmunder Flughafen streikbedingt nicht stattfinden", heiß es am Morgen.

Die Kabinengewerkschaft Ufo hat ihre Mitglieder bei der Eurowings GmbH und der größeren Germanwings zu dem Ausstand ab Mitternacht aufgerufen. Beide Unternehmen fliegen für die Marke Eurowings. Anlass für den Streik ist das Scheitern der Tarifgespräche bei dieser Lufthansa-Tochtergesellschaft. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare