Erneut Brand in Wuppertaler Mehrfamilienhaus mit Flüchtlingen

Wuppertal - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage musste die Feuerwehr einen Brand in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus löschen, in dem auch Flüchtlinge untergebracht sind.

Die Polizei geht nach Angaben vom Samstag von Brandstiftung aus, es gebe aber keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund. Verletzt wurde niemand, Schäden seien nicht erkennbar.

Wie bereits am 27. Juli hätten Unbekannte in einer leerstehenden Wohnung kleinere Mengen von Abfall angezündet. Die Stadt Wuppertal ging damals von Vandalismus aus. In dem Hochhauskomplex wohnen derzeit auch mehrere Flüchtlingsfamilien. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare