45-jähriger Wuppertaler wohl schuld am Tod eines Obdachlosen

+
Ein 45-jähriger Wuppertaler soll mit seinem Firmenwagen einen Obdachlosen angefahren haben. Dieser verstarb in der Klinik.

Wuppertal - Nach dem Verkehrsunfall mit einem toten Obdachlosen in Wuppertal ermittelt die Polizei gegen einen Autofahrer aus Essen.

Der Anwalt des 45-jährigen Mannes habe Kontakt mit der Polizei aufgenommen. Der in Wuppertal arbeitende Autofahrer sei zur Unfallzeit in der Nacht zum Sonntag in der Gegend mit einem Firmenauto unterwegs gewesen, das sichergestellt wurde.

Ein erster Abgleich mit den am Unfallort gefundenen Fahrzeugteilen deute darauf hin, dass es sich um das Unfallfahrzeug handele, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Ein Zeuge hatte den Obdachlosen schwer verletzt auf der Straße liegend entdeckt. Der 59-Jährige starb wenig später in einer Klinik. Der Autofahrer war von der Unfallstelle geflüchtet.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare