Ermittlungen nach Feuer an leerstehender Flüchtlingsunterkunft

+
Symbolbild

Oberhausen - Ein Unbekannter hat in Oberhausen am frühen Freitagmorgen an einer leerstehenden Flüchtlingsunterkunft ein Feuer unter einem Gastank entzündet. Die Polizei schließt einen rechtsextremen Hintergrund nicht aus.

Der Staatsschutz Essen hat daher die Ermittlungen übernommen. Verletzt wurde niemand. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Es sei nur geringer Sachschaden entstanden, teilte die Polizei Essen mit. Der Tank befand sich auf dem Gelände einer bisher noch nicht belegten kommunalen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge. Ein Zeuge hatte die Polizei verständigt. Ein anderer Zeuge wollte in Tatortnähe einen verdächtigen Mann mit schwarzem Kapuzenpulli und Sonnenbrille gesehen haben. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare