Keine weiteren Leichen vermutet

+
Nach der Explosion eines Hauses in Preußisch-Oldendorf halten die Ermittler weitere Leichenfunde für unwahrscheinlich.

Preußisch-Oldendorf/ Minden - Nach der Explosion eines Wohnhauses in Preußisch Oldendorf mit einem Toten halten die Ermittler weitere Leichenfunde in dem Trümmerfeld für unwahrscheinlich.

"Es liegen uns keinerlei Hinweise über eine weitere vermisste Person vor", erklärte der Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Markus Mertens, am Donnerstag. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem Totenum den 41-jährigen Hausbesitzer handelt. An einer anderen Stelle des Trümmerfeldes wurde unter einer Betondecke der Kleinwagen des Mannes entdeckt. Am Freitag soll eine Obduktion Klarheit bringen.

Ermittlungen laufen parallel weiter

Die Ermittlungen zu der noch unklaren Ursache der Explosion werden nach Angaben der Staatsanwaltschaft parallel fortgesetzt. Dabei geht es um die Fragen, ob es sich um ein Unglück handelt oder ob die Explosion am Mittwochmittag absichtlich herbeigeführt wurde. Und wenn ja, von wem. Anhand von Bauplänen und Fotos wollen sich die Ermittler ein Bild von der völlig zerstörten Doppelhaushälfte machen. Am Donnerstag waren im Trümmerfeld im Stadtteil Bad Holzhausen ein Sachverständiger und Beamte mit Brandmittelspürhunden im Einsatz. Am Mittwochmittag hatte eine heftige Explosion die Doppelhaushälfte völlig zerstört. Weitere Häuser wurden beschädigt.

Vier Anwohner mit leichtem Schock

Aus der anderen Doppelhaushälfte, die stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, gelang es unmittelbar nach der Detonation einem Ehepaar, mit seinen vier Kindern wohlbehalten herauszukommen. Vier Anwohner der Siedlung wurden von Einsatzkräften wegen eines leichten Schocks behandelt. Ein im Obergeschoss der völlig zerstörten Doppelhaushälfte wohnendes Paar (25 und 26 Jahre) war während der heftigen Explosion nicht anwesend. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare